Vier Dimensionen digitaler Maturität

Digitalisierung ist in aller Munde und entwickelte sich in den letzten Monaten zum neuen Buzzword. Was – teilweise zu Recht – sauer aufstösst. Aber hinter fast jedem Buzzword stecken interessante Fragen, auf welche Unternehmen eine Antwort finden müssen.

digitization-1755812_1920

Was im Zusammenhang mit Digitalisierung besonders interessiert, ist folgendes: Der Umgang von Unternehmen mit den Aufgaben, welche die Digitalisierung an die Transformation von Unternehmen stellt. Dabei geht es im Kern darum, als Unternehmen digital erwachsen zu werden. Also ein vorübergehendes Endstadium an digitaler Maturität zu erreichen.

Forrester – ein Unternehmen, das Marktforschungsergebnisse und Analysen über die Informationstechnologie anbietet – definiert digitale Maturität über vier Dimensionen.

Dimension 1: Kultur

  • Wie geht man als Unternehmen digitale Innovationen an und befähigt Mitarbeiter?

Dimension 2: Technologie

  • Wie steigert man als Unternehmen Nutzung und Adaptionsrate neuer Technologien?

Dimension 3: Organisation

  • Wie sichert man als Unternehmen die unternehmensweite Unterstützung für digitale Strategie, Governance und Umsetzung?

Dimension 4: Erkenntnisse

  • Wie verbessert man als Unternehmen die Nutzung von Daten, um den Erfolg zu messen und die Strategie anzupassen?

Nur Unternehmen, welche auf die Fragen aller vier Dimensionen die richtigen Antworten haben, meistern die digitale Transformation erfolgreich. Und dann wird aus einem Buzzword eine Entwicklung mit positiver Wirkung auf das Unternehmen.

 

Kommentar verfassen