Employee Advocacy

Das Konzept der “Employee Advocacy” beschreibt die Bewerbung eines Unternehmens durch die Mitarbeiter. Mitarbeiter besitzen eigene Netzwerke: Freunde, Follower und weitere Beziehungen. Diese werden genutzt, um Werbung in eigener Sache und für den Arbeitgeber zu machen. Auf freiwilliger Basis, als Teil der täglichen Arbeit, aber institutionalisiert über Prozesse und Tools.

megaphone-50092_640

Artikel zum Thema Employee Advocacy

Employee Advocacy: Mitarbeiter als Botschafter Teil 2

Neue Tools, um Employee Advocacy Programme erfolgreich zu managen.

9 Stufen der Social Media Mündigkeit und der Einfluss auf Employee Advocacy

Die Social Media Mündigkeit bestimmt über Adaptionsrate von neuen Technologien und Tools – auch bei Employee Advocacy Programmen.

Employee Advocacy: Zwei Tipps für erfolgreiches Onboarding

Der Erfolg von Employee Advocacy Programmen hängt massgeblich vom Onboarding der Mitarbeiter ab.

Employee Advocacy: Mit Gamification zum Erfolg

Das Unternehmen Smarp führt mit dem SmarpScore ein neues Gamification für seine Employee Advocacy Plattform ein. Ein interessanter Ansatz, der Qualität höher gewichtet als Quantität.

Employee Advocacy: In fünf Schritten zum Erfolg

Fünf Schritte reichen, um den Erfolg von Employee Advocacy sicherzustellen: Ziele und KPIs definieren, Mitarbeiter identifizieren und involvieren, auf Aktivitäten und Engagement fokussieren, Early Adopter erkennen und belohnen, Aktivitäten analysieren und verbessern.

Employee Advocacy: Handlungsbedarf für die Kommunikation

Viele Mitarbeiter fühlen sich schlecht Informiert. Ein guter Informationsfluss ist jedoch die Basis jeder Employee Advocacy Initiative.

Employee Advocacy: Mitarbeiter als Botschafter

Mit Employee Advocacy-Programmen können Unternehmen die Kraft der Netzwerke ihrer Mitarbeiter nutzen.

Tools